Category Archives: E


Etzel
(Wölflingen 1669)
(mhd. etze: Weideplatz, Weideland, Futterfläche)

a) Viehweide
b) Maßbezeichnung für ein Stück Weide, das an einem Tag abgeweidet werden kann.
c) eingezäuntes Grasstück

19.04.1699: Als Sicherheit verschreibt der Schuldner (Peter EHL) sein angebührend Teil an dem großen Etzel oder Baumgarten zu Wölflingen.

 

Eckergeld, Ackerschatz
(Marmer Weistum 1583)
syn. Demet

Abgabe, die dazu berechtigte, Hausschweine im Wald eines Grundherren oder in einem Gemeinschaftswald fressen zu lassen.

 

Exulant

a) 17., 18. Jh. vertriebener Protestant
b) (veralt.) Verbannter, Vertriebener

 

Extrakt, extractus (lat.), extrait (frz.)

Auszug, konzentrierte Zusammenfassung der wesentlichen Punkte

 

extenso, in extenso (lat.)

der ganzen Ausdehnung nach, im Wortlaut, ausführlich, vollständig