Zentenarius, Centenarius (mlat.), Zentenar
(lat . centurio hunno;
mhd. zëntenaere)

a) Im Frankenreich (5. – 9. Jh) ursprünglich Vorsteher des Zent und des Zentgerichts (= Zentgraf)
b) Im Karolingischen Reich war er ein Hilfsorgan des Grafen in administrativer, militärischer, polizeilicher und gerichtlicher Hinsicht.
c) In der Nachkarolingischen Zeit wurden die Zentenare zu herrschaflichen Beamten.