Übermastung
(Eiweiler 1742, 1747)

(Bed. unklar)
Die Mastweide (Ecker) war in der Regel im Besitz der Gemeinde, die Übermastung im Besitz der Herrschaft.

Möglichkeiten:
a) Wenn die vorgeschriebene Zahl der Schweine überschritten wurde, fielen diese an die Herrschaft, oder
b) wenn die zeitlich festgelegte Mastweide vorbei war, konnte die Herrschaft über sie verfügen
c) wenn mehr Waldfläche als notwendig vorhanden war

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>