Category Archives: U


Unehrliche Leute
(mhd. unêrlich: Unehre bringend, schimpflich, nicht vornehm)

Unehrlichkeit bedeutete Rechtslosigkeit und Rechtlose konnten nicht Richter, Urteiler oder Zeuge sein, hatten kein Vormundschaftsrecht, und keinen Zugang zu städtischen Ämtern oder Zünften, sie waren nicht lehensfähig und hatten kein Recht auf eigenen Grund und Boden, durften keine Waffen tragen.
Der Grad der Diskriminierung war je nach Ort und Zeit verschieden.
Zu den unehrlichen Gruppen gehörten unehelich Geborene, unheilbar Kranke, Juden und Zigeuner.
Zu den unehrlichen Berufen gehörten Henker und deren Knechte, Abdecker, Bader und Barbiere, Gaukler, Spielleute, Bettler und Prostituierte (Liste nicht vollständig).

Q.: mittelalter-lexikon.de

 

utilis, utiler (lat.)

brauchbar, tauglich, nützlich

 

uterque, utraque, utrumque (lat.)

beide

 

usurpieren

widerrechtlich in Besitz nehmen

 

Usurpationis
(Hüttersdorf 1714)

gesetzeswidrige Aneignung

 

usine (frz.)
(Castel 1727)

Industrieanlage, Fabrik (z.B. Hammerwerk Mariahütte 1724)