Category Archives: A


advertieren, avertieren

jmdn. von etwas in Kenntnis setzen, ankündigen, informieren, benachrichtigen

Advertierung
(Mechern/Merzig 1712)
(fnhd. advertenz: Gehör, Aufmerksdamkeit)

Information, Kenntnis, Ankündigung


aufnehmen, Aufnehmen
(Rastpfuhl 1728)
(fnhd. aufnemen)

Aufnehmen (Substantiv): Aufschwung
aufnehmen (Verb): in die Höhe kommen, gedeihen

Dank an Stefan Oemisch, Erzhausen, für den Hinweis!


abpflügen
(Rastpfuhl 1728)
(fnhd.)

durch Überpflügen der Ackergrenze Land wegnehmen

Dank an Stefan Oemisch, Erzhausen, für den Hinweis!


Hand abtun

(mhd. abe tuon: aufgeben)

freigeben, den Ansprüchen auf etwas entsagen, nichts mehr damit zu schaffen haben wollen, auf etwas verzichten, von etwas ablassen, „die Finger davon lassen“

… die wiesenplatz soll lorentz noumeyer zu greiffen undt zu gebrauchs haben er vndt seinen Erben so lahn biß daß ehr sein auß glaten (=ausgelegte) 9 reisdaller vor getrauten tag bei gutem sonen schei (zurückbekommt, dann) soll lorentz noumey die hant ab duhn Datum: Eywill (Eiweiler) dem 30.05.1689


abstehen
(Kurhof 1625)
(mhd. abstân,
fnhd. absten)

verzichten, ablassen


arpendieren
(Nunkirchen 1690)
(frz. arpenter: ver-, ausmessen; das Feld vermessen)

messen, vermessen


aufdingen, Aufdingung
(Zunftwesen)

Eintritt eines Lehrlings in die Zunft (meist 2 Jahre, teilweise mit hohen Kosten verbunden)
(Abgr. ledig sprechen)